Neue vhs-App „Stadt | Land | DatenFluss" entwickelt

Der Deutsche Volkshochschulverband hat die „App Stadt | Land | DatenFluss“ zur Stärkung der digitalen Kompetenzen entwickelt. Die App verdeutlicht auf spielerische Weise, wie Daten unseren Alltag prägen, sei es im Arbeitsleben, im Gesundheitswesen oder im Bereich der Mobilität. Sie trägt dazu bei Vorbehalte gegenüber neuen digitalen Instrumenten abzubauen und zeigt worauf geachtet werden muss, damit man nicht die Kontrolle über die eigenen Daten verliert. Dadurch wird das grundlegende Verständnis für innovative Technologien wie Künstliche Intelligenz, Big Data, Internet der Dinge und Datenfluss unterstützt und für einen verantwortungsbewussten Umgang mit persönlichen Daten sensibilisiert.

Im Zentrum der App steht eine virtuelle Stadt. Gebäude repräsentieren verschiedene, von der Digitalisierung geprägte Lebensbereiche – zunächst Arbeit, Mobilität und Gesundheit. In kurzen animierten Geschichten begegnen Nutzerinnen und Nutzer unterschiedlichen Menschen, die sich mit der Verwendung von datenbasierten Technologien in ihrem Alltag auseinandersetzen. Geschichten, Informationen und verschiedene interaktive Aufgaben wechseln sich ab. Wie bei Online-Spielen üblich, werden neue Inhalte erst freigeschaltet, wenn ein Level erfolgreich durchlaufen wurde. Nach dem Abschluss eines Levels färbt sich der entsprechende Stadtteil bunt. Je mehr Inhalte bearbeitet wurden, desto bunter wird die Stadt. Die Inhalte sind in kleine Einheiten verpackt und können nebenbei, etwa während einer Busfahrt, erspielt werden.

Stadt | Land | DatenFluss steht kostenlos in den App-Stores zur Verfügung. Alle, die lieber am PC oder Laptop lernen, finden die Inhalte der App auf www.kicampus.org/datenfluss.

Hier gibt es die passenenden Kurse zu dem Thema.