Recht & Verbraucherfragen

Nachhaltiger Modekonsum: wie schaffen wir es,so zu konsumieren, wie wir es uns vornehmen? - 2021B1400

Wer möchte das nicht? Nachhaltige Kleidung, die nicht nur modisch ist, sondern auch ökologisch und fair produziert wurde. Doch die Realität sieht anders aus: Kleidung verursacht zahlreiche soziale und ökologische Probleme, wie z. B. Kinderarbeit oder den Eintrag von giftigen Chemikalien in die Natur und den menschlichen Körper. Trotz dieser großen Bedeutung von Kleidung für nachhaltige Entwicklung und eines wachsenden Bewusstseins für das Thema, macht der Anteil ökologisch oder sozial zertifizierter Mode nur ca. 1 - 4% des gesamten Marktes aus.Im Vortrag wird der Referent darlegen, wie wir es schaffen können,so fair und ökologisch Kleidung zu konsumieren, wie wir es uns selbst vornehmen. Hierbei wird er insbesondere auf die "GreenFashion-Challenge" eingehen, eine App, die die Konsumierenden dabei unterstützt, sich selbst Ziele für nachhaltigen Modekonsum zu setzen und diese Ziele auch zu erreiche.

Dieser Kurs findet im Rahmen der Reihe "vhs.Universität: Ökologische Correctess der Zukunft" statt.

Einige Tage vor der Veranstaltung senden wir Ihnen alle Informationen zur Online-Teilnahme.
Termin: Mittwoch, 21.10.2020,
19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Kursdauer: 1 Termin, 2 UE
Kosten: 0,00 EUR ab 1 Teilnehmer.
0,00 EUR ab 1 Teilnehmer
nicht ermäßigbar
Voraussetzungen: Empfehlung: mindestens 6.000 kBit/s
Dozent:
Für diesen Dozenten ist kein Photo hinterlegt
Prof. Dr. Jacob Hörisch
Beruf: Centre for Sustainability Management, Leuphana Universität Lüneburg
weitere Kurse
[+] Kursraum:
[+] Einzeltermine: